Apr 10, 2016 | Post by: raum-kleid.de No Comments

Carry me HOME – Was ist Eure Alternative zur Plastiktüte?

Recycling und Nachhaltigkeit geht uns alle an! Unserer Umwelt zuliebe!

Seit dem 01.04. sollen Plastiktüten kostenpflichtig werden bzw. mehr kosten. Damit soll der Konsum in Europa reduziert werden. Eine sehr gute Sache wie ich finde!

Mit Plastiktüten sind wir alle aufgewachsen. Es war das normalste der Welt, unsere Einkäufe im Supermarkt in Tüten zu packen. Nach ca. 30Minuten Transport wurden sie dann zuhause verstaut und oft niemals wieder verwendet. Über die Jahre haben sich ganze Tütenvölker in Schränken oder Schüben angesammelt. Wie verschwenderisch von uns… Es sollte uns bewußt sein, dass Plastiktüten aus Rohöl sind und diese Ressurce endlich. Der Abbau einer solchen Einwegtüte dauert bis zu 500 Jahre!

Laut Forschungen des Umweltbundesamts werden jährlich 200 Plastiktüten pro Kopf verwendet. Neben Italien, gehört Deutschland in der EU zu den Spitzenreitern im Verbrauch.

Was also ist die perfekte Alternative?
Immer wieder liest man von “kompostierbaren” Plastiktüten oder Papiertüten als Ersatz. Beide kommen allerdings “scheinheilig” daher! Keine von beiden hält was sie vermeindlich verpricht! Die angeblich zu 100% abbaubare Bio-Plastiktüte nämlich, kann leider in keinster Weise auf unserem privaten Kompost zu Humus verwertet werden. Die Papiertüte hat durch ihren “Recycle-Umwelt-Look” natürlich auf den ersten Blick erstmal bessere Karten. Auf den zweiten Blick aber stellt man fest, dass diese Taschen mit viel Chemikalien und hohem Energieaufwand hergestellt werden! Obendrein wird für die Herstellung selten recyceltes Material verwendet, sondern Frischefasern! Die beste Ökobilanz soll überraschend die Mehrweg-Kunststoff-Tragetasche haben. Sie wird häufig aus recyceltem PET-Flaschen hergestellt. Somit ist sie nachhaltiger und ressourcenschonender als alle anderen Taschen und kann schliesslich im “gelben Sack” recycelt werden.

Ich schwöre ja bisher auf die Jute-Tasche aka Stoffbeutel. In großen Städten hat sich die Tasche schon als hippes Style-Accessoire und Handdtaschen-Ersatz durchgesetzt.

Die perfekte Tüte scheint es leider nicht zu geben! Am besten wir greifen auf Bestehendes -was wir bereits zuhause haben bzw. öfter benutzen können- zurück. Das rät uns auch das Umweltbundesamt. Körbe, Taschen, Rucksack und Co. Ich habe auf jeden Fall beschlossen, keine Einwegtüten mehr im Läden anzunehmen. Wie geht Ihr mit dem Thema um? Ich freue mich auf Eure Anregungen.

Comments are closed.