Mai 17, 2016 | Post by: raum-kleid.de No Comments

Do it yourself – stylischer Esstisch aus recycleltem Holz

Seit meinem Einzug ins neue Häuschen war ich verzweifelt auf der Suche nach einem coolen, runden Esstisch. Aus Recyling-Holz sollte er sein und auf schwarzen Metallbeinen sollte er stehen. Von der Oberflächenstruktur hatte ich natürlich auch eine ganz bestimmte Vorstellung: unbehandelt, löchrig und teilweise noch rauh und rustikal. Ich habe alle namhaften Möbelhäuser abgeklappert und Nächte im Netz mit Recherche verbracht… Es ist wirklich schwierig, mit einem so konkrekten Bild vor Augen, auf die Suche zu gehen. Zu groß durfte er nicht sein, genug Beinfreiheit sollte er haben… das richtige Holz, nicht zu dunkel und auch nicht zu filligran und dazu noch bezahlbar wäre schön! Ihr seht – es war eine echte Challange! …puuuhhhh!!! Wie Ihr jetzt sicher vermutet, blieb meine Suche leider erfolglos. Es gab für mich somit nur noch 2 Möglichkeiten. Entweder ich esse weiter auf meiner umfunktionierten Werkbank oder ich baue mir einfach selber einen tollen Tisch! Kurzer Hand habe ich zusammen mit Willi – meinem Handwerker des Vertrauens – einen Plan geschmiedet. Da ich ganz konkrete Vorstellungen hatte waren wir uns schnell einig – wenn wir erstmal das Material für die Tischplatte hätten – wird der Rest ein Klacks! ALSO – Altes Recycling-Holz musste her!

Ich stürzte mich mit Vollgas in die Suche und wurde glücklicherweise gaaaanz schnell fündig. Wie es oft ist – lag das Gute so nah! Im Deko-Fundus meines Freundes stolperten wir quasi regelrecht über den „Schatz“. Er hatte vor einiger Zeit damit das Schaufenster seines Ladens aufgepeppt und die Reste zu meiner großen Freude noch aufgehoben! HURRAA! Da war er – ein Rohdiamant aus Recycling-Holz. Es war GENAU SO wie ich es mir wünschte! YES – Meinem Traum-Esstisch einen Schritt näher! Ich schnappte mir die Bretter und brachte Sie direkt zu Willi in die raumkleid-Werkstatt. Dort habe ich die Bretter dann erstmal so zueinander sortiert, dass sie von der Patina und der Oberflächenbeschaffenheit gut zusammen harmonierten und mein „Bretter-Arrangement“ auf mein Wunschmaß zugesägt. Der Elektroschleifer war mir eine große Hilfe. Damit habe ich die Platte dann fertig bearbeitet. Zuerst mit dem Stahlbürsten-Aufsatz, um die Holzmaserung stärker hervorzuheben und anschliessend mit dem Schleifpapier-Aufsatz, um scharfe Kanten und abstehende kleine Holzsplitter zu glätten. TATTAAAA!! Fertig war die Platte. Auf Lack oder Öl habe ich ganz verzichtet, weil ich den natürlichen Look des Holzes erhalten wollte. Die passenden Tischbeine habe ich mir vom Schlosser bauen und pulverbeschichten lassen. Die Tischbeine waren bereits vorgebohrt. Wir mussten sie nur noch an der Platte befestigen und schwups war mein neuer Esstisch fertig!

Als wir fertig waren sagte Willi zu mir: “Nicht zu glauben – jetzt hast du wirklich GENAU den Tisch bekommen, den du dir gewünscht hast“.
Darüber freue ich mich soooo sehr! Er passt einfach perfekt in mein Esszimmer!

Vielleicht sollten wir damit in Serie gehen? Was meint Ihr?

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*